Delaware

Delaware

Als erster der ursprünglich 13 Staaten, die die Bundesverfassung ratifizierten, besetzt Delaware eine kleine Nische im städtischen Korridor Boston–Washington, D.C. entlang der Küste des Mittleren Atlantiks. Es ist der zweitkleinste Staat des Landes und einer der am dichtesten besiedelten. Der Staat ist in drei Grafschaften gegliedert – von Norden nach Süden, New Castle, Kent und Sussex – die alle 1682 gegründet wurden. Seine Bevölkerung konzentriert sich wie seine Industrie im Norden, um Wilmington, wo die wichtigsten Küstenstraßen und Eisenbahnen verlaufen von Pennsylvania und New Jersey im Norden und Osten nach Maryland im Süden und Westen. Der Rest des Staates umfasst die nordöstliche Ecke der Delmarva-Halbinsel, die Delaware mit Maryland und Virginia teilt (daher der Name). Die meisten staatlichen Regierungsgeschäfte befinden sich in Dover, der Hauptstadt.

Datum der Staatlichkeit: 7. Dezember 1787

Hauptstadt: Dover

Bevölkerung: 897,934 (2010)

Größe: 2.489 Quadratmeilen

Spitzname(n): Der erste Staat; Der Diamantenstaat; Blauer Henne-Staat; Kleines Wunder

Motto: Freiheit und Unabhängigkeit

Baum: Amerikanische Holly

Blume: Pfirsichblüte

Vogel: Blaue Henne

Interessante Fakten

  • Die erste europäische Kolonie im Delaware Valley wurde 1638 von schwedischen Siedlern gegründet. Zwischen 1698 und 1699 bauten die Nachkommen dieser frühen Kolonisten die Old Swedes Church (auch bekannt als Holy Trinity Church), die eines der ältesten Gotteshäuser in . ist Amerika noch im Einsatz.
  • Der Legende nach erhielt Delaware den Spitznamen "The Diamond State", weil Thomas Jefferson ihn aufgrund seiner erstklassigen Lage an der Ostküste als "Juwel unter den Staaten" bezeichnete.
  • Der erste Schönheitswettbewerb beim Baden, bei dem die Teilnehmer um den Titel „Miss United States“ kämpften, fand 1880 in Rehoboth Beach statt, um während des Sommerfestivals Geschäfte zu machen. Erfinder Thomas Edison war einer der Juroren des Wettbewerbs.
  • Nach Beginn des Zweiten Weltkriegs wurden entlang der Küste von Delaware mehrere Beton-Aussichtstürme zwischen 9 und 25 Fuß gebaut, um die Bucht und die Küstenstädte vor deutschen Kriegsschiffen zu schützen. Elf Türme bleiben in Delaware und zwei in Cape May, NJ.
  • Delaware Bay ist die Heimat von mehr Pfeilschwanzkrebsen als irgendwo sonst auf der Welt. Diese „lebenden Fossilien“ blieben in den letzten 300 Millionen Jahren weitgehend unverändert und wurden von Indianern als Nahrung gesammelt und als Dünger verwendet – eine Praxis, die an frühe koloniale Siedler weitergegeben wurde und bis in die 1960er Jahre andauerte. Derzeit in der biomedizinischen Forschung eingesetzt, haben Pfeilschwanzkrebse eine unschätzbare Rolle bei der Untersuchung des menschlichen Auges und beim Nachweis von Bakterien in Medikamenten gespielt.
  • Im Laufe der Jahre wurde Delaware als “Chemiehauptstadt” „das Gesellschaftskapital“ und das “Kreditkartenkapital” aus den Vereinigten Staaten.

FOTOGALERIE













Delaware

Staatskürzel/Postleitzahl: Del./DE
Spitznamen: Diamond State First State Kleines Wunder
Herkunft des Namens:Von Delaware River und Bay, benannt nach Sir Thomas West, Baron De La Warr
Motto:"Freiheit und Unabhängigkeit"
Slogan:„Wie kein Ort auf der Erde“
Zustandssymbole:
Vogel: Delaware blaue Henne (1939)
Schmetterling:Östlicher Tiger Schwalbenschwanz (1999)
Fisch:Schwachfisch (1981)
Insekt:Marienkäfer (1974)
Meerestier:Pfeilschwanzkrebs (2002)
Makroinvertebraten:Steinfliege (2005)
Wildtier:Grauer Fuchs (2010)
Blume:Pfirsichblüte (1895)
Frucht:Erdbeere (2010)
Kraut:Süße Goldrute (1996)
Baum: Amerikanische Stechpalme (1939)
Fossil: Belemnit (1996)
Mineral:Sillimanit
Boden:Greenwich-Lehm (2000)
Stern:Der Delaware-Diamant (2000)
Getränk:Milch (1983)
Farben:Buff und Kolonialblau
Nachtisch:Pfirsich-Pudding-Torte (2009)
Sport:Rodeo (2003)
Lied:"Unser Delaware" (1925)
Großsegler:Die Kalmar Nyckel(2016)

Regierung

Hauptstadt:Dover
Staatliche Website:https://delaware.gov/
Gouverneur: John C. Carney Jr., D (bis Jan. 2021)
Leutnant. Gouverneur:Bethany Hall-Long, D (bis Jan. 2021)
Sezi. des Staates: Jeffrey W. Bullock, D (von der Regierung beantragt)
Schatzmeister: Ken Simpler, R (bis Jan. 2019)
Atty. Allgemein: Matthew Denn, D (bis Januar 2019)
US-Vertreter: 1
Senatoren:Chris Coons, D (bis Jan. 2023) Thomas R. Carper, D (bis Jan. 2019)
Siehe auch:Historische Biografien von DelawareCongress-Mitgliedern

Bevölkerung

Einwohner:Delaware
Wohnbevölkerung:945.934 (45. größter Staat, 2015)
10 größte Städte (2014): Brandywine, 82.672 Wilmington, 71.292 Pike Creek-Central Kirkwood, 44.493 Lower Christiana, 38.118 Dover, 37.089 Central Pencader, 33.750 Newark, 32.367 Piedmont, 30.902 Upper Christiana, 25.793 Central Kent, 21.857 Middletown, 19.483
Rasse/Ethnizität: Weiß (68,9 %) Schwarz (21,4 %) Indianer (0,5 %) Asiat (3,2 %) Andere Rasse (3,4 %) Zwei oder mehr Rassen (2,7 %) Hispanoamerikaner/Latino (8,2 %).
Religion:Protestanten (43%)Keine Religion/ohne Zugehörigkeit (26%)Katholiken (14%) Mormonen (9%) Zeugen Jehovas (3%) Andere Christen (1%), Buddhisten(1%) Andere (3%).
Sex: Männlich (48,4%) Weiblich (51,6%).
Alter: Unter 18 (21,3%) 18-64 (64,3%) 65 und älter (14,4%). Mittelalter: 36.0
Siehe auch: Zusätzliche Daten der Volkszählung in Delaware

Wirtschaft

BIP:74 Milliarden Dollar (41. US-Dollar, 2017)
Arbeitslosigkeit: 5.1% (2015)
Überblick:Obwohl Delaware flächenmäßig der zweitkleinste Staat der Nation ist, ist er dicht besiedelt und wohlhabend. Delaware ist aufgrund seiner Steuergesetze technisch die eingetragene Heimat von 1 Million Unternehmen. In Bezug auf echte, physische Arbeitgeber im Staat hat Delaware eine sehr große chemische Industrie. Delaware ist die Heimat von DuPont, dem weltweit größten Chemiehersteller. Der Staat beherbergt auch einen der größten Luftwaffenstützpunkte des Landes.

Geographie

Grundstücksfläche:1.954 Quadratmeilen (5.161 km 2 )
Geographisches Zentrum: In Kent Co., 18 km. S von Dover
Anzahl der Landkreise: 3
Größter Landkreis nach Einwohnerzahl und Fläche: New Castle, 538.479 (2010) Sussex, 938 Quadratmeilen.
Staatswälder: 3 (über 15.000 ac.)
Staatsparks: 14 (über 20.000 ac.)
Vorwahlen
Tourismusbüro


Delaware - GESCHICHTE

Allgemeine Geschichte des Staates Delaware

Die Geschichte von Delaware ist lang und stolz. Frühe Erforschungen unserer Küste wurden im 16.

Während eines Sturms wurde Argall vom Kurs abgebracht und segelte in eine seltsame Bucht, die er zu Ehren seines Gouverneurs benannte. Es ist zweifelhaft, dass Lord De La Warr jemals die Bucht, den Fluss und den Staat, die heute seinen Namen tragen, gesehen oder erforscht hat. 1631, 11 Jahre nach der Landung der englischen Pilger in Plymouth, Massachusetts, entstand die erste weiße Siedlung auf Delaware-Boden.

Eine Gruppe von Holländern gründete eine Handelsgesellschaft unter der Leitung von Kapitän David Pietersen de Vries, um sich an der Neuen Welt zu bereichern. Die Expedition von etwa 30 Personen segelte von der Stadt Hoorn unter der Führung von Kapitän Peter Heyes mit dem Schiff De Walvis (Der Wal). Ihre Siedlung, genannt Zwaanendael, was Tal der Schwäne bedeutet, lag in der Nähe der heutigen Stadt Lewes am Westufer des Lewes Creek, dem heutigen Lewes and Rehoboth Canal.

Als Kapitän de Vries 1632 in der Neuen Welt ankam, um die Kolonie zu besuchen, stellte er fest, dass die Siedler von den Indianern getötet und ihre Gebäude niedergebrannt worden waren.

Auf dem Boden von Delaware wurden keine weiteren Kolonisierungsversuche unternommen, bis die Schweden 1638 ihre Kolonie im heutigen Wilmington gründeten, die nicht nur die erste dauerhafte Siedlung in Delaware, sondern im gesamten Delaware River Valley und in Nordamerika war. Die erste Expedition, bestehend aus zwei Schiffen, Kalmar Nyckel (Key of Kalmar) und Vogel Grip (Griffen), unter der Führung von Peter Minuit, landete um den 29. März. Der Standort der ersten schwedischen Siedlung war bei "The Rocks" Christina River, nahe dem Fuß der Seventh Street. Nach der jungen Königin von Schweden wurde eine Festung namens Fort Christina gebaut, und der Fluss wurde ebenfalls nach ihr benannt.

Der wichtigste schwedische Gouverneur war Oberst Johan Printz, der die Kolonie von 1643 bis 1653 zehn Jahre lang nach schwedischem Recht regierte. Ihm folgte Johan Rising, der bei seiner Ankunft 1654 den niederländischen Posten Fort Casmir beschlagnahmte, den die Gouverneur der Kolonie Neue Niederlande hatte 1651 an der Stelle der heutigen Stadt New Castle gebaut.

Rising regierte die schwedische Kolonie von seinem Hauptquartier in Fort Christina bis zum Herbst 1655, als Peter Stuyvesant mit einer niederländischen Flotte aus Neu-Amsterdam kam, die schwedischen Festungen unterwarf und die Autorität der Kolonie Neu-Niederlande im gesamten Gebiet begründete, das früher von die Kolonie Neuschweden. Dies markierte das Ende der schwedischen Herrschaft in Delaware, aber der kulturelle, soziale und religiöse Einfluss dieser schwedischen Siedler hat sich nachhaltig auf das kulturelle Leben der Menschen in dieser Gegend und auf die nachfolgenden Wanderungen vieler Generationen nach Westen ausgewirkt. Die 1698 von den Schweden in Wilmington erbaute Old Swedes (Holy Trinity) Church wurde bis nach der Revolution von der Mutterkirche mit Missionaren versorgt. Sie ist eine der ältesten protestantischen Kirchen in Nordamerika.

Der Fort Christina State Park in Wilmington mit dem schönen Denkmal des bekannten Bildhauers Carl Milles, das vom schwedischen Volk präsentiert wurde, verewigt die Erinnerung an diese ersten Siedler und bewahrt "The Rocks", wo sie zuerst landeten.

Nach der Eroberung der Kolonie Neuschweden stellten die Holländer den Namen Fort Casmir wieder her und machten es zur Hauptsiedlung des Zuidt oder South River im Gegensatz zum North oder Hudson River. In kurzer Zeit war die Fläche innerhalb des Forts nicht groß genug, um alle Siedler aufzunehmen, so dass eine Stadt namens New Amstel (heute New Castle) angelegt wurde.

Das Jahr 1681 markierte die Verleihung der Provinz Pennsylvania an William Penn durch König Charles II und die Ankunft von Penns Agenten am Delaware River. Sie berichteten dem Eigentümer bald, dass die neue Provinz Binnenstaat sein würde, wenn die Kolonien auf beiden Seiten des Delaware River oder der Bay feindlich würden. Als Ergebnis von Penns Petition an die Krone für das Land auf der Westseite des Delaware River und der Bucht unterhalb seiner Provinz übermittelte der Herzog von York im März 1682 durch Urkunden und Pachtverträge, die jetzt von den Delaware State Archives in der Hall of Records in Dover, dem Land der Grafschaften New Castle, St. Jones und Deale. Am 27. Oktober desselben Jahres landete William Penn in Amerika zunächst in New Castle und nahm dort als Eigentümer der unteren Grafschaften Besitz von den Agenten des Herzogs von York. Bei dieser Gelegenheit leisteten die Kolonisten dem neuen Besitzer einen Treueid, und die erste Generalversammlung wurde in der Kolonie abgehalten. Im folgenden Jahr wurden die drei Lower Counties als Territorien mit vollen Privilegien unter Penns berühmtem „Frame of Government“ der Provinz Pennsylvania angegliedert.

Nach 1682 kam es zwischen William Penn und Lord Baltimore aus der Provinz Maryland zu einem langen Streit über die genaue Herrschaft von Penn im unteren Delaware.

Der Streit zwischen den Erben von Baltimore und Penn dauerte bis fast zum Ende der Kolonialzeit. Im Jahr 1776, zur Zeit der Unabhängigkeitserklärung, erklärte sich Delaware nicht nur für frei vom britischen Empire, sondern gründete auch eine von Pennsylvania völlig getrennte Landesregierung. Die Grenzen von Delaware wurden 1763-68 von den bekannten englischen Wissenschaftlern Charles Mason und Jeremiah Dixon vermessen.

Mit dem Aufkommen der Revolution meldeten sich fast 4000 Männer aus dem kleinen Staat zum Dienst. Die Kolonialkriege hatten das Milizsystem aufgebaut und eine Reihe fähiger Offiziere zur Verfügung gestellt, die die Truppen von Delaware in allen wichtigen Gefechten von der Schlacht von Long Island bis zur Belagerung von Yorktown anführten. Das einzige revolutionäre Gefecht, das auf dem Boden von Delaware ausgetragen wurde, war die Schlacht von Cooch's Bridge in der Nähe von Newark am 3. September 1777.

Ein wichtiger Impuls für die Erholung der Wirtschaft des Staates nach dem Krieg war die Erfindung einer automatischen Getreidemühlenmaschine durch Oliver Evans aus Newport, Delaware, 1785, die die Industrie revolutionierte.

Im folgenden Jahr präsidierte John Dickinson aus Delaware den Annapolis-Konvent, der den Bundesverfassungskonvent forderte, der im nächsten Jahr in Philadelphia tagte. Als die neue Verfassung den Bundesstaaten zur Ratifizierung vorgelegt wurde, war Delaware der erste der dreizehn ursprünglichen Staaten, der die Verfassung der Vereinigten Staaten ratifizierte. Diese einstimmige Ratifizierung fand in einer Konvention von Dover am 7. Dezember 1787 statt, wodurch Delaware "der erste Staat" der neuen Federal Union wurde. Stolz auf dieses Erbe, ehren die Delawareaner weiterhin die Traditionen, die sie zum ersten Staat gemacht haben, der die Verfassung der Vereinigten Staaten ratifiziert hat, das Dokument, das weiterhin die Gerechtigkeit, Stärke und Freiheit unserer Nation schützt.


Kolonie Delaware

Die Kolonie Delaware
Die Delaware Colony war eine der ursprünglich 13 Kolonien an der Atlantikküste Nordamerikas. Die ursprünglichen 13 Kolonien wurden in drei geografische Gebiete unterteilt, die aus den Kolonien Neuengland, Mitte und Süden bestanden. Die Kolonie Delaware wurde als eine der mittleren Kolonien eingestuft. Die Provinz Delaware war eine englische Kolonie in Nordamerika, die von 1638 bis 1776 existierte, als sie sich den anderen 12 der 13 Kolonien im Aufstand gegen Großbritannien anschloss und der US-Bundesstaat Delaware wurde.

Gründung der Kolonie Delaware
Wann wurde die Kolonie Delaware gegründet? Die Delaware Colony wurde 1638 von Peter Minuit und der New Sweden Company gegründet.

Informationen und Fakten mit der Delaware Colony Fact File
Der Fluss und die Bucht von Delaware wurden erstmals 1609 von Henry Hudson im Auftrag der Holländer erforscht und 1615-1616 von Cornelius Hendrikson, dessen Berichte viel zur Gründung der Niederländischen Westindien-Kompanie beigetragen haben. Die erste Siedlung auf Delaware-Boden wurde 1638 unter der Schirmherrschaft von Mitgliedern der Niederländischen Westindien-Kompanie in der Nähe des heutigen Lewes errichtet. Schnelle Fakten und interessante Informationen über die Gründung, Gründung, Geographie, Klima, Religion, Geschichte, natürliche Ressourcen, Rohstoffe, Industrien (siehe Colonial Times) und die berühmten historischen Persönlichkeiten, die mit der Delaware Colony of Colonial America verbunden sind. Informationen und Fakten auf einen Blick über die Delaware Colony über diese schnelle Faktendatei.


Fakten & Symbole

Entdecken Sie, was den First State einzigartig macht. Erfahren Sie mehr über die Ursprünge und Annahme staatlicher Symbole und Fakten. Lesen Sie die Geschichte und Traditionen, die die Auswahl der einzelnen Fakten beeinflusst haben.

Wenn Sie oder jemand, den Sie kennen, weitere Informationen zu Delaware haben, würden wir gerne von Ihnen hören.

302 Kreativ!

Wir haben eine Malvorlage zum Thema Delaware entworfen! Gerne digital ausdrucken oder ausmalen! Teilen Sie Ihre Arbeit mit uns, indem Sie den Hashtag #ThisIsDelaware verwenden.

Tiere

Staatsvogel

Blaue Henne

Das am 14. April 1939 adoptierte Blaue Henne-Hühnchen wurde seit langem als Motiv in zahlreichen politischen Kampagnen und in vielen Publikationen verwendet. Während des Unabhängigkeitskrieges nahmen die Männer von Captain Jonathan Caldwells Kompanie, die in Kent County rekrutiert wurden, Wildhühner mit, die angeblich aus der Brut einer berühmten Blauen Henne stammten und für ihre Kampffähigkeiten bekannt waren. Wenn sie nicht gegen den Feind kämpften, amüsierten sich die Offiziere und Männer, indem sie ihre Blue Hen-Hühner in Hahnenkämpfen ausgruben. Der Ruhm dieser Hahnenkämpfe verbreitete sich in der gesamten Armee und in der Schlacht kämpften die Männer aus Delaware so tapfer, dass sie mit diesen Kampfhähnen verglichen wurden.

Staatshund

Rettungshunde

Der am 15. Mai 2019 unterzeichnete Staatshund von Delaware ist Rettungshunde. Es gibt viele Tierschutzbehörden im Bundesstaat Delaware, die stolz darauf sind, sich um diese obdachlosen Hunde zu kümmern, das Wohlergehen von Haustieren zu verbessern und sich dafür einzusetzen, die Überbevölkerung von Haustieren zu beenden. In Tierheimen und Rettungsgruppen wimmelt es nur so von glücklichen, gesunden Hunden, die nur darauf warten, dass sie jemand mit nach Hause nimmt.

Staatsfisch

Schwachfisch

In Anerkennung des allgemeinen Freizeit- und Wirtschaftsbeitrags des Sportfischens zum Bundesstaat Delaware und der spezifischen Werte des Weakfish (Cynoscion-Gattung) als Spiel- und Speisefisch hat die staatliche Gesetzgebung 1981 den Weakfish als Delawares State Fish angenommen. Dieser Fisch ist auch bekannt als Meerforelle, Grauforelle, Gelbmaulforelle, Gelbflossenforelle, Squeteague und Tiderunner.

Staatliches Meerestier

Pfeilschwanzkrebs

In Anerkennung ihrer großen Bedeutung und ihres Wertes wurde die Pfeilschwanzkrebse am 25. Juni 2002 zum offiziellen Meerestier von Delaware ernannt. Diese Wirbellosen enthalten eine Verbindung, Limulus-Amöbozyten-Lysat (LAL), die verwendet wird, um bakterielle Gifte in bestimmten Medikamenten, Impfstoffen und medizinischen Wirkstoffen nachzuweisen Geräte. Chitin, ein natürliches Polymer, das in der Schale der Pfeilschwanzkrebse vorkommt, wird zur Herstellung von Bandagen verwendet. Die Pfeilschwanzkrebse werden in Sehstudien verwendet, da ihre komplexe Augenstruktur dem menschlichen Auge ähnelt. Es ist die Hauptnahrungsquelle für über eine Million Küstenvögel. Delaware Bay ist die Heimat von mehr Pfeilschwanzkrebsen als an jedem anderen Ort der Welt.

Staatliches Wildtier

Grauer Fuchs

Der Graufuchs wurde am 10. Juni 2010 adoptiert und ist eine einzigartige und primitive Art, von der angenommen wird, dass sie zwischen 7 und 10 Millionen Jahre alt ist und in Delaware heimisch ist. Es ist ein schnelles und kraftvolles Tier, das bis zu 45 km / h laufen kann und das einzige Mitglied der Canidenfamilie, das in der Lage ist, auf Bäume zu klettern. Die Schüler der vierten Klasse der Joseph M. McVey Elementary School schlugen im Rahmen des Unterrichts von Lehrer Paul Sedacca über überzeugendes Schreiben vor, den Graufuchs zum offiziellen Wildtier des Staates Delaware zu erklären. Da es keinen Winterschlaf macht, sagten die Schüler, dass es ist "immer bereit wie unsere Soldaten auf der Dover Air Force Base".

Geographie

Delaware belegt den 49. Platz in der Nation mit einer Gesamtfläche von 1,982 Quadratmeilen (ca. 5,133,36 km²). New Castle County ist 438 Quadratmeilen (1.134,41 Quadratkilometer) groß. Kent County ist 594 Quadratmeilen (1.538,45 Quadratkilometer) groß. Sussex County ist 950 Quadratmeilen (2.460,49 Quadratkilometer) groß. Delaware ist 96 Meilen (154,497 km) lang und variiert zwischen 9 und 35 Meilen (14,4841 km bis 56,327 km) in der Breite.

Klima

Das Klima in Delaware ist das ganze Jahr über gemäßigt. Die monatlichen Durchschnittstemperaturen reichen von 75,8° bis 32,0° Grad (24,33° bis 0,00°C). Die durchschnittliche Temperatur in den Sommermonaten beträgt 74,3° Grad. Etwa 57 % der Tage sind sonnig. Der jährliche Niederschlag beträgt ungefähr 45 Zoll. Die Temperaturen entlang der Atlantikküste sind im Winter um 10° Grad wärmer und im Sommer um 10° Grad kühler. Die durchschnittliche Vegetationsperiode variiert von 170 bis 200 Tagen.

Elevation

Staatliche höchste Erhebung

Ebright_Azimuth

Ebright Azimuth ist mit 447,85 Fuß (136,50 Meter) über dem Meeresspiegel in der Nähe der Ebright Road im New Castle County der höchste Punkt des Staates. Erfahren Sie hier mehr über Ebright Azimuth.

Niedrigste Höhe des Staates

Meeresspiegel entlang der Küste

Die niedrigste Erhebung von Delaware liegt auf Meereshöhe entlang der Küste des Staates

Staatlicher Standort

An der Ostküste der Vereinigten Staaten grenzt Delaware an den Atlantischen Ozean und die Delaware Bay sowie an die Bundesstaaten New Jersey, Pennsylvania und Maryland. Die Lage von Delaware bietet einfachen Zugang zu den wichtigsten Ballungsräumen des Nordostens. Washington, D.C., Philadelphia und Baltimore sind alle innerhalb einer 2-stündigen Fahrt erreichbar.

Regierung

Staatlichkeit

7. Dezember 1787

Staatsmotto

„Freiheit und Unabhängigkeit“

Staatlicher Spitzname

"Der erste Staat"

Delaware ist unter diesem Spitznamen bekannt, da es am 7. Dezember 1787 als erster der 13 ursprünglichen Staaten die US-Verfassung ratifiziert hat. „The First State“ wurde am 23. Mai 2002 der offizielle Spitzname des Staates, nachdem Frau Anabelle O'Malleys erste Klasse der Mt. Pleasant Elementary School darum gebeten hatte.

Andere Spitznamen

"Der Diamantenstaat"

Thomas Jefferson gab Delaware diesen Spitznamen der Legende nach, weil er Delaware als "Juwel" zwischen den Staaten aufgrund seiner strategischen Lage an der Ostküste.

"Staat der blauen Henne"

Dieser Spitzname wurde Delaware nach den kämpfenden Blue Hen Cocks gegeben, die mit den Delaware Revolutionary War Soldiers zur Unterhaltung während der Hahnenkämpfe getragen wurden.

"Kleines Wunder"

Dieser Spitzname wurde Delaware aufgrund seiner Größe und der Beiträge, die es für unser Land als Ganzes und die Schönheit von Delaware geleistet hat, gegeben.

Landeshauptstadt

Dover

Die Stadt New Castle, eine Hafenstadt am Delaware River, wurde 1704 zur kolonialen Hauptstadt der „Three Lower Counties“ (Delaware). Unter dem stellvertretenden Gouverneur von Pennsylvania, John Evans, trennten sich die Versammlungen der Kolonien von Pennsylvania und Delaware, obwohl Gesetze erlassen wurden in beiden Versammlungen war noch die Unterschrift des Gouverneurs von Pennsylvania erforderlich. Im November 1704 trafen sich vier Vertreter aus jeder Grafschaft - New Castle, Kent und Sussex - in der Stadt und verabschiedeten die ersten beiden Gesetze der Kolonie. Man bestätigte alle Gesetze, die zuvor von der gemeinsamen Versammlung der Kolonien von Pennsylvania und Delaware erlassen worden waren. Das zweite Gesetz änderte die Zahl der Abgeordneten jedes Kreises von vier auf sechs.

William Rodeney (wie er seinen Namen buchstabierte) aus Kent County, der Großvater von Caesar Rodney, war der erste bekannte Sprecher der Versammlung. Sein Enkel Caesar leitete die letzte Kolonialversammlung in Delaware. Die "Three Lower Counties" blieben bis 1776 ein Teil von Pennsylvania, als wirtschaftliche, kulturelle und politische Differenzen eine dauerhafte Trennung begünstigten. Die Hauptstadt wurde 1777 von New Castle nach Dover verlegt.

Staatsregierung

Delaware wurde am 15. Juni 1776 ein Staat, als die Versammlung von Delaware offiziell eine Resolution annahm, die das Ende des Status Delawares als Kolonie Großbritanniens erklärte und die drei Grafschaften als unabhängigen Staat unter der Autorität der „Regierung der Grafschaften von“ einrichtete New Castle, Kent und Sussex bei Delaware.“ Nach der Unterzeichnung der Unabhängigkeitserklärung am 4. Juli 1776 berief die Versammlung von Delaware eine besondere Verfassungsversammlung ein, die am 27. August 1776 in New Castle zusammentrat. Am 11. September 1776 verabschiedete die Versammlung die Erklärung der Rechte von Delaware, ähnlich im Stil der späteren US Bill of Rights. Am 21. September 1776 erließ der Konvent die erste Verfassung von Delaware. Diese erste Verfassung diente dem Staat für einen Zeitraum von etwa 16 Jahren, bis Delawares zweite Staatsverfassung 1792 von einem anderen Verfassungskonvent verabschiedet wurde. Unsere dritte Staatsverfassung wurde 1831 erlassen und unsere vierte und aktuelle Verfassung wurde 1897 erlassen. Delaware hat eine Kabinettsform der Regierung.

Die Generalversammlung, das gesetzgebende Organ von Delaware, besteht aus einem Repräsentantenhaus des Staates, dessen 41 Mitglieder für eine zweijährige Amtszeit gewählt werden, und einem Senat des Staates, dessen 21 Mitglieder für eine vierjährige Amtszeit gewählt werden. Bei jeder Parlamentswahl wird die Hälfte der Senatssitze bestritten.

Der Oberste Gerichtshof des Bundesstaates besteht aus einem Obersten Richter und vier Beisitzern. Alle Mitglieder werden vom Gouverneur mit Bestätigung durch den Senat für eine Amtszeit von 12 Jahren ernannt.


Englische Siedler

Unterdessen, sagte G. Ray Thompson, Direktor des Edward H. Nabb Research Center for Delmarva History and Culture an der Salisbury University, erweiterten die englischen Siedler in Jamestown ihr Territorium.

Frühe Urkunden von Sussex County zeigen einen Zustrom neuer Grundbesitzer aus dem nahe gelegenen Maryland und der Ostküste von Virginia.

Thompson sagte, der Zeitpunkt der Bewegung der Siedler nach Delmarva könnte auf das erste große Massaker in Jamestown im Jahr 1622 zurückgeführt werden, als 347 Einwohner getötet und Getreide und Vieh zusammen mit Plantagen verbrannt wurden.

Die Migranten wurden nach Norden die Halbinsel hinaufgezogen – zuerst in die Countys Northampton und Accomack in Virginia und dann in Somerset County, Maryland, und in Sussex County. Thompson sagte, sie empfanden die einheimischen Nanticokes als friedlicher. Dann, in den 1650er Jahren, wurde religiöser Dissens ein Thema.

"Diese Siedlung drängt immer weiter nach Norden", sagte er.

Thompson sagte, dass ihn erstaunte, wie mobil diese frühen Siedler waren.

"Es gibt so viel Austausch und Bewegung", sagte er. "Wir denken immer, dass sie isoliert waren, aber das waren sie nicht."

Zur gleichen Zeit begann in Maryland die religiöse Toleranz, die die frühe Besiedlung gekennzeichnet hatte, zu schwinden, als dieses Gebiet eine königliche Kolonie wurde.

Die Einwohner mussten der Church of England eine Steuer zahlen, sagte McCabe, und das trieb viele nach Delaware. William Penn, ein Quäker, erhob keine Steuer. Seinetwegen wanderten viele Quäker in den Norden von Delaware aus.


Magnolie

Die Stadt Magnolia beansprucht sowohl schwedisches als auch niederländisches Erbe, wurde jedoch 1885 formell von Bürgern der Murderkill Hundred gegründet, darunter Thomas H. McIlvaine, John B. Conner, Thomas Draper, James L. Heverin, William S. McLain, John W. Wall, Alexander Jackson, Jacob Prettyman und Captain James Grier. Diese Gründer legten die Grenze der Stadt fest und gestalteten sie als Kreis, um die Brüderlichkeit darzustellen. Sie verwendeten Akkorde, um eine kreisförmige Grenze mit einem Radius von einem Viertel Meile zu erstellen.

Magnolia wurde ungefähr eine Meile vom St. Jones River entfernt gebaut und entstand laut Folklore, weil Siedler vom Fluss abhängig waren, aber den Moskitos, die ihn begleiteten, entkommen wollten.

Das ursprüngliche Gebiet, in dem sich die Stadt befindet, war als Caroon Manor bekannt, ein 3000 Hektar großes Grundstück im Besitz des Duke of York. Der Magnolienbaum war der Lieblingsbaum des Herzogs, daher der Name der Stadt. Es gibt noch eine Reihe von Magnolienbäumen, die in der ganzen Stadt gepflanzt wurden. Die Söhne der Freiheit spielten eine Rolle im frühen Rechtssystem in Magnolia und beeinflussten auch die Ausweisung einer kreisförmigen Stadtgrenze.

Kirchen haben einen bedeutenden Einfluss auf die Gemeinschaft von Magnolia. Die Magnolia Methodist Church wurde 1856 erbaut und befindet sich an der Main Street. Die Kirche brannte am Pearl Harbor Day (7. Dezember 1941) nieder, als niemand auf die Feuerpfeife reagierte, weil alle dachten, die Pfeife sei auf die Bombardierung von Pearl Harbor zurückzuführen. Bald darauf wurde die Kirche wieder aufgebaut. Motherkill Friends' Burial Ground, ein historischer Quäker-Friedhof, befindet sich neben der nordöstlichen Grenze der Stadt. Dieses Gebiet ist als "Quäkerfriedhof" bekannt und stammt aus dem späten 18. Jahrhundert mit Feldsteinen, die die Gräber markieren.

Die Stadt Magnolia wurde am 3. April 1885 von der Generalversammlung von Delaware offiziell als ein eingetragenes Gebiet anerkannt. Es gibt zwei Orte in Magnolia, die im National Register of Historic Places aufgeführt sind. Ein Ort ist das John B. Lindale House, eine in Privatbesitz befindliche Residenz, die in den frühen 1900er Jahren erbaut wurde und sowohl landwirtschaftliche als auch architektonische Bedeutung hat und die Heimat eines der letzten großen Pfirsichbarone in Delaware war. Ein Schild vor dem Haus rühmt sich stolz:

„Das ist Magnolia, das Zentrum des Universums, um das sich die Erde dreht.“

Der andere registrierte Standort ist das Matthew Lowber House, das auch architekturhistorische Bedeutung hat. Dieses 1774 als Wohnhaus erbaute Quäker-Herrenhaus sorgte für einige Aufmerksamkeit für Magnolia, als es in den frühen 1980er Jahren physisch angehoben und von seinem ursprünglichen Standort an seinen heutigen Standort verlegt wurde.

1928 gründete Magnolia eine der ersten Freiwilligen Feuerwehren des Bundesstaates und installierte ungefähr zur gleichen Zeit ihren ersten Wasserbrunnen. 1957 genehmigte der Gesetzgeber ein Referendum in Magnolia, um zu entscheiden, ob die Grenzen der Stadt erweitert werden sollten, um zuvor nicht eingemeindete Gebiete zu annektieren. Aufgrund der eingeschränkten Dienstleistungen der Stadt fühlten sich die Bewohner der betroffenen Gebiete jedoch einfach eine höhere Steuerlast mit wenigen Vorteilen. Das Referendum wurde abgelehnt.

Möglicherweise als Reaktion auf diese Niederlage wurde die Stadt 1960 neu eingemeindet, wobei der Geltungsbereich der Stadtverwaltung stark erweitert wurde. Der Rat, mit einem Mitglied, das jetzt zum Bürgermeister ernannt wurde, wurde ermächtigt, seine Kreditlimits zu erhöhen, um neue Dienstleistungen zu finanzieren und Zonenordnungen zu erlassen, um das Wachstum innerhalb der Stadt zu regulieren. Die einzigartige kreisförmige Grenze der Stadt ist seit 1885 intakt geblieben.

[Hrsg. Hinweis: Die komplette Frühgeschichte der Stadt wurde von der lokalen Autorin und ehemaligen Einwohnerin Hazel Wright Reynolds in ihrem Buch vollständig dokumentiert Blume von Caroon Manor. Interessenten können sich für weitere Informationen zum Kauf eines Exemplars an Bürgermeister James Frazier wenden.]


Geschichte von Delaware

Lange bevor die Stadt Delaware entstand, lebten in der Gegend Mingo- und Shawnee-Indianerstämme und es wurden Siedlungen gegründet, in denen sich die zukünftige Stadt entwickeln würde.

1804 kam Moses Byxbe aus Berkshire County nach Zentral-Ohio.

Sandusky und William Street, Blick nach Norden

Massachusetts. Er hatte eine große Anzahl von Landzuweisungen erworben, die Teil des US-Militärlandes waren und als Zahlung an Soldaten des Unabhängigkeitskrieges gegeben wurden. Im Frühjahr 1808 legte Byxbe eine Stadt am Ostufer des Olentangy-Flusses an, änderte jedoch einige Tage später seine Meinung über den am besten geeigneten Ort und plattierte die Stadt am Westufer.

Am 9. Mai 1808 reichte Byxbe den „Plan der Stadt Delaware“ ein oder „plattierte“ ihn, was den eigentlichen Beginn der heutigen Stadt Delaware markierte.

Byxbe (1756-1826) war ein Mann mit außergewöhnlicher Energie, Mut und Tatendrang, der die Zukunft der Stadt Delaware in ihren Gründungsjahren prägte. Er hat in etwas mehr als 20 Jahren an der Grenze zu Ohio viel erreicht – die Gründung und Planung von Delaware, das Wachstum einer lokalen Wirtschaft, die Anwerbung fähiger Bürgerpartner und sogar der Versuch, Ohios Hauptstadt in Delaware zu lokalisieren. Die Hartnäckigkeit, die Byxbe in den frühen Tagen von Delaware gute Dienste leistete, zog auch seinen Anteil an Kritikern, aber es besteht allgemeine Einigkeit darüber, dass Byxbe hochkarätige Siedler anzog, die die grundlegende Bevölkerung bildeten, auf der Delaware gegründet wurde.

Nach dem Krieg von 1812 begannen die Siedler schneller anzukommen, darunter die Eltern von Rutherford B. Hayes, dem 19. Präsidenten der Vereinigten Staaten. Hayes wurde in Delaware geboren und lernte seine zukünftige Frau Lucy an der Ohio Wesleyan University kennen. Ohio Wesleyan wurde 1842 von Methodisten gegründet, die eine Hochschule für Geisteswissenschaften gründen wollten.

Vor dem Bürgerkrieg hatte Delaware Sympathien des Nordens und Abolitionisten brachten die U-Bahn durch die Gegend. Dieser Zeit verdankt die örtliche Africa Road ihren Namen. Camp Delaware, ein Lager für Soldaten aus der Zeit des Bürgerkriegs, war eines der wenigen, von dem aus afroamerikanische Soldaten eingesetzt wurden, um für die Union zu kämpfen. Während und nach dem Krieg spielte die Eisenbahn eine wichtige Rolle bei der Expansion der Märkte von Delaware. Um 1900 hatte Delaware eine eigene elektrische Straßenbahn, und eine elektrische Überlandbahn verband die Gemeinde mit Columbus und Marion, die sich etwa 32 km nördlich befinden.

In der Neuzeit florierte die Wohn- und Industrieentwicklung. Die Nähe zu Columbus sowie historische Wachstums- und Wohlstandsperioden haben die Wirtschaft von Delaware stark beeinflusst. Seine Geschichte wird jedoch sorgfältig in seinen vielen Gebäuden und Häusern aus dem 19.



Klicken Sie hier für die Website des New Castle Community History and Archaeology Project

Machen Sie eine Zeitreise und erleben Sie den Charme und die Schönheit des kolonialen New Castle. Spazieren Sie durch die Kopfsteinpflasterstraßen und genießen Sie die historischen Stätten dieser Gemeinde am Flussufer.

New Castle, originally named Fort Casimir, was founded in 1651 by Peter Stuyvesant, who was sent to provide the Dutch with command of all river traffic. Because of its strategic location, ownership of the settlement was constantly changing. The flags of the Netherlands, Sweden and Great Britain have all flown over New Castle.

The three counties which make up the state of Delaware were added to William Penn’s lands in America. In 1682, Penn came ashore at New Castle and took possession, but these counties, which were well established, became dissatisfied with Penn’s rule. In 1704, when he granted them a separate legislature, New Castle became the colonial capitol of Delaware. The lively town also briefly served as the first state capital, and continued as the county seat until the 1880’s.

New Castle’s location made it an ideal transfer point for trips up and down the coast. As a result, New Castle was a thriving community throughout the 1700’s and early 1800’s. The courts and general assembly also attracted various judges, lawyers and government officials who built handsome houses, many of which still remain. The Great Fire of 1824, which started in the stables behind the Jefferson House, claimed many of the inns and warehouses located on The Strand. Among the buildings destroyed was the modest home of George Read, signer of the Declaration on Independence and the Constitution.

Unlike many historic communities, New Castle is a residential town where people live and work. Each house reflects the individuality of its past and present owners. Because New Castle has been named a National Landmark Historic Area, all renovations and restorations are carefully supervised.

This small, picturesque City allows vacationers, as well as business travelers, a refreshing respite from the pressures of daily life. Whether you are enjoying the beaches, the Brandywine Valley, or other treasures of Delaware, be sure to include New Castle in your itinerary.

A timeline of New Castle City History, compiled by the New Castle Historical Society:

1651 – Fort Casimir established at today’s New Castle by the Dutch under Gov. Peter Stuyvesant.

1682 – William Penn landed in New Castle to take control of the colony of Pennsylvania.

1704 – Penn granted Lower Three Counties (today’s Delaware) independent status, with New Castle as their capital.

1764 – First Board of Trustees of New Castle Common named to manage common land for residents.

1776 – New Castle became the state capital, but the state moved its governmental seat to Dover the following year.

1824 – New Castle was devastated by the Great Fire on Water Street, now known as The Strand.

1831 – New Castle and Frenchtown Railroad opened. It was the first railroad in Delaware and one of the first in the nation.

1875 – New Castle incorporated as a city under an act of the state legislature.

1881 – New Castle County seat moved from New Castle to Wilmington.

1897 – Electric trolley service to Wilmington added.

1925 – New Castle-Pennsville, N.J., ferry service was inaugurated. It ended in 1951.

1934 – New Castle Historical Society established for purpose of opening the 1738 Amstel House as the first historic-house museum in town.

1949 – The town’s central district was surveyed and mapped by Historic New Castle Inc. in a preservation initiative.

2001 – The city celebrated the 350th anniversary of its founding.

Researching Your House in the Town of New Castle
A house research guide for New Castle County is available from the State of Delaware has much useful detail, but there are some resources specific to the Town of New Castle. These research approaches are listed below in order of ease of use and usefulness. Even if you know only the address of a property in the historic area you can find out the names of occupants or owners from the first settlement in the 1650’s up to the 1840’s. These names help with the other approaches such as census, probate, tax or burial records.

You can find more information on New Castle Community History and Archaeology Project on their website.


25 Delightful Facts About Delaware

With fewer than one million residents and a total area not much larger than Anchorage, Alaska, the state of Delaware is naturally at a bit of a disadvantage when it comes the rest of the country's appreciation for it. Beyond its status as one of the 13 original colonies, what do you know about the land of liberty and independence ? Here are 25 facts to get you started.

1. The first known inhabitants of the region we now call Delaware were the Lenni Lenape and the Nanticoke, tribes that combined to form the Nanticoke Lenni-Lenape confederation.

2. Delaware was the first state to ratify the Constitution on December 7, 1787 , five days before any other province or colony. In 2002 , a first grade class requested that the nickname “The First State” be made official.

3. Delaware was last to the party in terms of getting a National Monument, which didn't happen until 2013. The First State National Monument, dedicated by President Obama and Vice President Biden, is comprised of 1100 acres of preserved land, plus a handful of historic buildings—including Dover Green, where Delawareans ratified the Constitution.

4. Another nickname for Delaware is the “Diamond State.” Thomas Jefferson reportedly once referred to it as a “ jewel ” due to its ideal location.

5. Delaware is the second-smallest state in the country. It stretches just under 100 miles long, and is only 35 miles at its widest point.

6. The Delaware River and the Delaware Bay both predate the name of the state. In 1610, English naval officer Samuel Argall named the bodies of water after the governor of Virginia, Thomas West, the 12th Baron De La Warr.

7. The state insect is a ladybug, thanks to a second grade class who petitioned and got it approved by the 127th General Assembly on April 25, 1974.

8. Brigadier-General Caesar Rodney of Dover, the guy on the back of the 1999 Delaware state quarter , rode 80 miles on horseback overnight to Philadelphia on July 1, 1776 to cast an important vote—despite suffering from asthma and skin cancer. His vote was the deciding factor in favor of the nation’s independence.

9. According to a 2015 study , buffering is something that Delawareans rarely have to worry about. The state enjoys the fastest Internet speeds in the country, with connection speeds higher than every other country observed with the exception of South Korea.

10. Move over, Florida! Kiplinger, a Washington, D.C.-based finance news and business publication, recently listed Delaware as the top state for retirees in terms of economy, crime, demographics, and tax rates.

11. The state is also pretty popular among cyclists. The League of American Bicyclists named it the third most bike-friendly state in the country in 2015.

12. If team sports are more your speed, several of Delaware's state parks offer 18-hole disc golf courses. Not familiar with the game? Check out the official rules over at the Professional Disc Golf Association's website.

13. The University of Delaware offered the country's first study abroad program in 1923, when a professor and WWI veteran, citing the importance of cross-cultural exchange, set sail for France along with eight juniors.

14. Despite being the second-smallest state, Delaware is also the sixth most densely populated state in America.

15. Delaware plays host to the World Championship Punkin Chunkin Association's annual competition, in which nearly 50,000 spectators converge on the town of Bridgeville to watch teams—using homemade devices—attempt to launch pumpkins as far as they can. Unfortunately, the event has been canceled for the past two years because organizers have been unable to secure insurance coverage.

16. Parks and Recreation star Aubrey Plaza hails from Wilmington , Ryan Phillippe is from a few miles down Route 9 in New Castle , and Vice President Joe Biden went to college at the University of Delaware in Newark. He later represented the state as a U.S. Senator from 1973 until 2009.

17. Delaware was also a home to reggae royalty for a brief period. Bob Marley lived in the state between 1965 and 1977 , and worked for the Dupont Company and at the Chrysler assembly plant in Newark. One of his children, Stephen Marley, was born in Wilmington .

18. Set at the fictional Welton Academy of Vermont, the film Dead Poet’s Society (1989) was shot at St. Andrews School in Middletown. Some of the actors weren’t used to small town life during production star Robin Williams was quoted as saying that “ staying in a hotel room in a town that shuts down at 5 o'clock at night can be boring.”

19. One of the first “ resort beauty pageants ” was held in Rehoboth Beach, Delaware in 1880. Thomas Edison served as one of the judges.

20. An insect species, the Bethany Beach firefly, can only be found in Delaware. The firefly was rediscovered in 1998 after disappearing for nearly 40 years.

21. In 2013, the governor of Delaware celebrated the incorporation of state’s one millionth legal entity , which is more than the population of the entire state.

22. Students in Wilmington once held the record for the world’s tallest LEGO tower. The tower stood 113 feet tall and was made of over 500,000 bricks. The new record now stands at 114 feet and over 600,000 bricks, so Delaware has some work to do to reclaim the title.

23. There is no sales tax in Delaware , which means the state's various malls and outlets are major attractions for tourists looking to save year-round.

24. Each year in Bridgeville (also the home of the aforementioned Punkin Chunkin competition), Delawareans attend the Apple Scrapple Festival , a 23-year-old celebration of two products the region is especially proud of.

25. The Dogfish Head Craft Brewery was founded in Milton, Delaware in 1995 and now sells its 25 styles of beer in more than 25 states across the country. They even introduced a beer with scrapple in it back in 2014.


Schau das Video: UNBOXING DELAWARE: What Its Like Living in DELAWARE